zurück zur Seite Poems/Stories

Kunst in der Kindheit

Kindern einen spielerischen Zugang zur Musik zu vermitteln, der ihnen Spaß macht und in dem sie sich wohlfühlen, bietet eine positive Grundlage.

Mit Kreativität und Einfühlungsvermögen den Kindern etwas zeigen, weckt ihr Interesse und ihre Motivation. Bei der Arbeit mit Kindern steht für mich im Vordergrund, dass sie positiv gestimmt sind und etwas Eigenes erschaffen können, denn so wird ihr spielerisches Erfahren gefördert und ihre Fantasie herausgelockt.

Pessimismus, Neid oder missgünstiges Schubladen-Denken, wie es in der Erwachsenenwelt vorkommt, tun niemandem gut. Ich vermeide Interpretationen und gehe von der Einstellung her offen an die kleinen Kunstwerke heran, die ich von Kindern gezeigt bekomme.

Warum mache ich das so?

Jeder Mensch war früher klein und entwickelt sich immer weiter. Ähnlich wie eine wunderschöne kleine Raupe, die zum Schmetterling wird. Auch meine eigene Erfahrung bestärkt mich darin: Noch bevor ich selbst in der Schule „richtig“ Schreiben lernte, durfte ich frei auf meine Art Bilder, Märchen und Schriftstücke malen und verfassen. Dadurch gewann ich einen positiven Zugang zur Kunst.

Kinderkunst

Hier plane ich, später eine Ausstellung von Kinderkunst (Bilder, Gedichte, Geschichten) zu machen. Vorläufig sind hier ein paar Bilder aus den Achtzigern zu sehen.

Flieg, Katze, flieg! (Steffi ca. 1986-87).JPG
„Flieg, Katze, flieg“, 1987
Lied (Steffi) Kopie.jpg
Mein erstes Songwriting, 1987
Moby Dick S. 1(Steffi ca. 1988) Kopie.jpg
Märchen von Moby Dick, 1988
Brief an das dänische Königspaar (Steffi 1988) Kopie.jpg
Der Brief an das dänische Königspaar, 1988

Märchen von der kleinen Eule:

Die kleine Oile S.1 (steffi) Kopie.jpgDie kleine Oile S.2(Steffi) Kopie.jpg

Die kleine Oile S.3 (Steffi) Kopie.jpg

Kind in seiner
„Kind in seiner Flugblase“, 1987
IMG_1819 Kopie.jpg
Das Märchen vom Babywal, 1988

Ein Brief an Pippi Langstrumpf:

IMG_1815.JPG

Advertisements